Wissenswertes rund um Zeiterfassung

Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wir geben KEINE Rechtsauskünfte oder Beratungen bezüglich des Arbeitsrechts! Bitte kontaktieren Sie dafür eine autorisierte Stelle. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Bei den folgenden Informationen wird jegliche Haftung abgelehnt, es besteht kein Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Jegliche Erwähnungen eines Geschlechts sind automatisch auch für das andere Geschlecht gültig.

A

Absenz

Ist die Abwesenheit jeglicher Art einer Person bei der Arbeit oder eines Kurses. Mit ADMIA Chrono können solche Absenzen in einem Absenzplan erfasst werden, dabei werden die unterschiedlichen Absenzen mit verschiedenen Farben voneinander abgehoben. Somit ist ein Überblick der Abwesenheiten über das gesamte Personal geschaffen.

Absenzkonto

Die Systemkonti werden von ADMIA Chrono benötigt, um Tagessaldo, Gleitzeit und Ferien auszurechnen. Sie können (sinngemäss) umbenannt werden. Die Überzeitkonti 3 - 8 können Sie Ihren Bedürfnissen anpassen und benennen. Konto A - Z sind Absenzkonto ohne Saldo und frei definierbar. Standardmässig sind folgende Buchstaben belegt, können aber Ihren Bedürfnissen angepasst und erweitert werden.

A Arztbesuch, B Berufsschule, C Kompensation, G Geburt, H Heirat, K Krankheit, L Lohn, M Militär/Zivilschutz, T Todesfall, U Unfall, X Korrektur

Absenzzeit

Wird als die Zeit angesehen, die der Mitarbeiter innerhalb der Sollzeit leisten sollte, dies jedoch aus irgendeinem Grund nicht tut. In ADMIA Chrono ist diese Zeit als Absenzzeit auf einem Konto von A - Z (Absenzkonto) zu finden.

Abteilung

Eine Abteilung ist ein Zusammenschluss von mehreren Stellen, die ein ähnliches Aufgabengebiet bearbeiten und einer Abteilungsleitung unterstellt sind. Es ist ein Mittel, um eine organisationale Struktur oder auch Hierarchie zu erstellen. In ADMIA Chrono ist es möglich verschiedene Abteilungen zu bilden und Aufträge, sowie Aufwandsverteilungen für jede Abteilung spezifisch abzurufen. Unter der Funktion Abteilungsliste haben Sie auch die Möglichkeit eine Liste aller Abteilungen und deren untergeordneten Kostenstellen, mit Kostensatz auszudrucken. Sie können auch eine Abteilungsleitung einer Gruppe von Mitarbeitern hinzufügen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Gruppe.

Abzug

Damit ist ein Abzug, eine Wegnahme, an der Präsenzzeit gemeint. Zum Beispiel kann ein solcher Abzug definiert werden, wenn eine Blockzeit nicht eingehalten wird. Weiteres zu Blockzeit im Abschnitt Blockzeit.

ADMIA Badge

ADMIA Badge ist die Software zur automatischen Zeiterfassung am PC (im Softwarepaket ADMIA Chrono enthalten).

ADMIA Chrono

ADMIA Chrono ist das innovative Zeiterfassungssystem zum Planen, Erfassen und Analysieren von Präsenz- und Auftragszeiten. Äusserst flexibel passt sich ADMIA Chrono, die Zeiterfassung, jedem Betrieb branchenspezifisch an. Dank der ausgesprochenen Bedienerfreundlichkeit fühlen sich Anwender mit dem System schnell vertraut. Durch hochwertige statistische Auswertungen wird ADMIA Chrono zu dem Führungsmittel mit dem Unternehmen die Effizienz ihrer Arbeitsabläufe erhöhen können. Präsenzzeiten und auftragsbezogene Leistungen können an unterschiedlichen Quellen einfach und schnell erfasst werden. Dazu bieten sich folgende Möglichkeiten: ADMIA Badge, ADMIA Terminal, ADMIA MobileApp, ADMIA MobileReader.

ADMIA Database

Die ADMIA Database heisst DBInfo.dat. Die Datenbanksteuerdatei DBInfo.dat ist im gleichen Verzeichnis wie die Programmdateien von ADMIA Chrono installiert und regelt das Laden der Datenbank und die Servicepause, die benötigt wird um eine Datenbankpflege vorzunehmen. Die Datei kann mit einem beliebigen Editor bearbeitet werden.

ADMIA MobileApp

Die smarte Zeit- und Leistungserfassung für unterwegs. Die ADMIA MobileApp (Zusatzmodul für die Zeiterfassungssoftware ADMIA Chrono) ist ein bedienerfreundliches Tool zur mobilen Erfassung von Personal- und Auftragsdaten via Smartphone oder Tablet. Alle erfassten Daten stehen in der zentralen Verwaltungseinheit ADMIA Chrono, dem Basismodul der Zeiterfassung, topaktuell zur Verfügung. Aus Gründen besonderer Sicherheit werden die Daten verschlüsselt weitergeleitet. Die Koordinaten der mobilen Datenerfassung können jederzeit geortet werden. Diese App bietet maximale Effizienz in der mobilen Zeiterfassung dank neuster Technologie.

ADMIA MobileReader

Der mobile Datensammler verfügt über eine leistungsstarke Laser-Scanengine und kann mehrere tausend Erfassungen speichern. Die Daten werden anschliessend per USB an ADMIA Chrono, dem Basismodul (ADMIA MobileReader ist ein Zusatzmodul der Zeiterfassungssoftware ADMIA Chrono) der Zeiterfassung, übergeben werden. Dazu benötigt der MobileReader eine Docking-Station mit Ethernet Anschluss für das Netzwerk. Die Aufladung des Akkus geschieht im gleichen Zug an der Docking-Station und benötigt keine separate Stromzufuhr. Der ADMIA MobileReader Service, ein Windows-Dienst, garantiert den Betrieb von beliebig vielen MobileReadern. Der Micro-Scanner ermöglicht einfaches Scannen der Barcodes in Perfektion!

Administrator

Bei Computersystemen hat der Administrator erweiterte, umfassende Benutzer- und Zugriffsrechte. Dies ist auch im ADMIA Chrono der Fall. Viele Funktionen können nur vom Administrator ausgeführt werden, damit alle anderen Benutzer nicht alles einsehen und verändern können. So ist eine geschützte Umgebung für sensible Daten gegeben.

App

Eine App ist eine Anwendungssoftware, eine Applikation. Meistens ist dabei eine mobile Anwendungssoftware gemeint. Das heisst, es ist eine Software auf einem mobilen Endgerät (z.B. Smartphone). Bei ADMIA ist dies die ADMIA MobileApp für Ihr Smartphone, mit der Sie überall Zeiten, Aufträge, Spesen usw. erfassen können.

Auftrag

Einen Auftrag bezeichnet eine Aufgabe, welche im geschäftlichen Umfeld von einem Auftraggeber bezahlt wird. In ADMIA Chrono können Sie unter der Menüoption Auftrag sämtliche Aufträge mit Auftragsnummer, Bezeichnung, Auftraggeber (Kunde), Terminen, Typus einsehen. Dabei sehen Sie welche zurzeit aktiv sind und somit bei einem Auftragswechsel im ADMIA Badge von einem Mitarbeiter ausgewählt werden können. Ebenfalls können natürlich neue Aufträge aufgenommen und schon Vorhandene kopiert oder bearbeitet werden.

Auftragsdaten

Damit sind Informationen zu den einzelnen erfassten Aufträgen gemeint. Daten die eingegeben werden können sind: Auftragsnummer, 2 Bezeichnungen, Projektnummer, Kunde mit Kundennummer, 3 Termine, Verrechnung beim Kunden usw.

Aufwand

Der Aufwand ist die Zeit und die Kosten eines Auftrags, welche tatsächlich verwendet wurden und in ADMIA Chrono so erfasst sind. So kann einfach und schnell abgerechnet werden und Sie behalten stets den Überblick.

Austritt

Wenn ein Arbeitnehmer den Betrieb verlässt, tritt diese Person aus und in ADMIA Chrono kann dieses Austrittsdatum neben dem Eintrittsdatum eingegeben werden. So sind alle Personalakten auch in ADMIA auf dem neusten Stand und verhelfen zu einer guten Übersicht.

Auswertung

Auswerten wird als eine Nutzbarmachung von Informationen verstanden, damit die Informationen im Hinblick auf ihre Aussagekraft überprüft werden können. Genau dies ist auch in ADMIA Chrono der Fall. Informationen über Ihr Personal, wobei Gruppen, wie z.B. Früh- oder Spätschicht, ausgewählt werden können oder Gesamtübersichten über Absenz und Präsenz (z.B. Absenzliste), Produktivitätsübersichten, Buchungen usw. werden automatisch für Sie aufbereitet. Auch Ihre Aufträge können Sie von ADMIA Chrono übersichtlich darstellen lassen (z.B. mit Hilfe eines Kuchendiagramms für die Auswertung der Kostenstellen Verteilung), damit Sie alle nötigen Informationen leicht ablesen können.

Autogehen

Autogehen bezeichnet eine Funktion in ADMIA Chrono, welche einem Mitarbeiter automatisch ein Gehen setzt, falls diese Person vergessen hatte, dies selbst zu tun. Bevor das System jedoch ein solches Autogehen auslöst, muss ein individualisiertes Modell dafür erstellt werden. Somit wird gewährleistet, dass ein Autogehen nur gemäss den Richtlinien ihrer Firma ausgeführt wird.

Auto-Korrektur

Ist in ADMIA Chrono ein Autogehen aktiv, so kann man die Korrektur einstellen, welche dann automatisch bei einem Autogehen gemacht wird. Hier kann zum Beispiel ein automatischer Eintrag für die Zeit des Gehens eingetragen werden oder auch das Gehen auf den letzten Zeiteintrag gesetzt werden, sodass die zu korrigierende Zeit bei der Personaladministration gemeldet werden muss.

 

B

Backup

Die Datensicherung (backup) bezeichnet das Kopieren von Daten (Sicherungskopie) auf ein Speichermedium, um im Falle eines Datenverlusts die originalen Daten aus dieser Sicherungskopie wiederherzustellen (restore).

Auch von der ADMIA Datenbank soll ein Backup gemacht werden, um den Datenverlust vorzubeugen. Beim ADMIA Terminal Dienst gibt es dafür eigens eine Funktion.

Badge

Ein Badge ist heutzutage meist ein Namensschild oder eine Zutrittskarte. Bei ADMIA bezeichnet man eine Karte, welche einen Transponderchip enthält und so zutritt zum Gebäude oder einem bestimmten Areal verschafft, sowie die eigenen Zeiten am ADMIA Terminal erfasst. Alternativ zu unseren Badge-Karten können auch KeyFobs bestellt werden, dies sind Schlüsselanhänger mit den gleichen Funktionen, wie die Badge-Karte, nur kleiner und handlicher.

Barcode-Lesegerät

Um zum Beispiel Aufträge in einem Betrieb zu erfassen, können auch Barcode-Lesegeräte verwendet werden, welche die Barcodes auf den Auftragsbegleitpapieren scannen und so die nötigen Informationen an ADMIA Chrono weiterleiten. Ein solches Barcode-Lesegerät ist optional für das BDE Terminal 3000 erhältlich.

BDE

Als BDE bezeichnen wir bei ADMIA die Betriebsdatenerfassung.

Bildlaufleiste / Bildlaufleisten

Die Bildlaufleisten sind diejenigen Bedienfelder, mit denen der zu sehende Ausschnitt des Fensters verändert werden kann. Das heisst auf der rechten Seite des Fensters sehen wir oft eine Bildlaufleiste (scroll bar), um auf der aktuellen Seite nach unten zu gelangen. Kann das Fenster mit der eingestellten Vergrösserung nicht ganz auf dem Bildschirm dargestellt werden, hat man auch unten eine Bildlaufleiste, um den Ausschnitt nach links oder rechts zu bewegen.

Blockzeit

Die Blockzeit oder auch Kernzeit genannt, definiert die Zeitspanne, in welcher das Personal im Betrieb sein muss. Es ist somit genau festgelegt, wann die Arbeitnehmer kommen, Pause machen und wieder gehen müssen. In ADMIA Chrono können pro Tag ein oder zwei Blockzeitbereiche bestimmt werden. Wenn dann ein Kommen oder Gehen in den definierten Block fällt, wird eine Blockzeitverletzung registriert und entsprechend Ihren Einstellungen eine Warnung ausgegeben. Falls Sie möchten, können Sie auch einen Abzug für eine Blockzeitverletzung definieren. Dieser Abzug ist in Minuten einzugeben. Wird jedoch eine Blockzeit ohne Abzug definiert, wird auf der Auswertung lediglich die Verletzung der Blockzeit markiert. Geben Sie einen Abzug ein, wird die Verletzung markiert und der jeweilige Abzug an der Präsenzzeit vorgenommen.

Buchung / Buchungen

Als eine Buchung wird in ADMIA Chrono einen Eintrag genannt, welcher auf ein bestimmtes festgelegtes Konto läuft. Zum Beispiel einen Zeiteintrag welcher ausbezahlt wurde und so auf das Konto Lohn gebucht wurde.

 

D

Datenbank

Eine Datenbank (DB) wird auch Datenbanksystem (DBS) genannt und ist ein System zur elektronischen Datenverwaltung. Es ist also eine Sammlung von Daten und grosse Datenmengen sollen so möglichst effizient und dauerhaft gespeichert werden. Die benötigten Teilmengen können in unterschiedlichen, bedarfsgerechten Darstellungsformen für Benutzer und Anwendungsprogramme bereitgestellt werden.

Datenbank Dienstprogramme

Datenbankanwendungen sind, häufig zur Anwendungssoftware gehörende, Computerprogramme, welche ihre jeweils individuell erforderlichen Daten, unter Nutzung eines Datenbanksystems, verwalten und speichern. Einige Beispiele dafür sind: die Personalverwaltung, die Auftragsverwaltung oder auch die Kunden- und Adressverwaltung usw.

Datenbankpfad

Damit ist der genaue Speicherort der jeweiligen Datenbank gemeint. Diesen Pfad kann man zum Beispiel im Explorer im Kästchen oben ablesen, F:\ADMIA\...\...

Dienstjahre

Mit Dienstjahren sind die Jahre gemeint, während deren ein Arbeitnehmer in derselben Firma tätig war. Diese Dienstjahre können bei der Ferienvergabe eine Rolle spielen. Je nach Betrieb haben Mitarbeiter ab einem gewissen Dienstjahr mehr Ferien. Dies kann in ADMIA Chrono in der Ferienregelung definiert werden.

Dienstjahresliste

Dies ist eine Auswertungsfunktion in ADMIA Chrono und zeigt eine Auswertungsliste des gesamten Personals mit den jeweiligen Dienstjahren an.

 

E

Einsatzplaner

Im Einsatzplaner von ADMIA Chrono können die Einsätze der Mitarbeiter einfach und schnell eingetragen werden. Mit einem Rechtsklick der Maus können die verschiedenen vorgängig definierten Schichten ausgewählt werden.

Eintritt

Kommt ein neuer Mitarbeiter in Ihren Betrieb wird das Datum dessen Eintritts in seinen Personaldaten erfasst. In ADMIA Chrono wird jede Person des Betriebes mit Ihren Stammdaten erfasst. Diese beinhalten ihre persönlichen und andere, für die Zeiterfassung wichtige Daten. Das System berechnet aufgrund von Eintritts-/Austrittsdatum automatisch die Soll-Stunden und die Ferien für das aktuelle Jahr. Dabei können beliebig viele Ein- und Austritte pro Person erfasst werden und jeder Ein- und Austrittsperiode kann ein anderes Ferienmodell zugewiesen werden.

Erfassungsmodul

Mit Erfassungsmodul sind, bei ADMIA, diejenigen Module gemeint, die Zeiten, Aufträge und Kostenstellenwechsel erfassen können. Dazu gehören ADMIA Badge & ADMIA MobileApp als Anwendung und die ADMIA Terminals.

 

F

Fehler-Prüfung

Hier haben Sie, bei ADMIA Chrono, die Möglichkeit Zeiteinträge auf verschiedene Bedingungen zu prüfen. Geben Sie die gewünschten Bedingungen, den Zeitraum und den Bereich an. Es werden dann alle Zeiteinträge aufgelistet, welche den eingestellten Bedingungen entsprechen. Klicken Sie auf Druckvorschau, um die Auswertung auf dem Bildschirm zuerst zu betrachten oder die Daten zu exportieren.

Feiertag / Feiertage

Genaueres zu den Feiertagen können Sie unter Infos > Arbeitsrecht (CH) auf unserer Homepage nachlesen. In ADMIA Chrono definieren Sie alle Feiertage für Ihren Betrieb. Auch die Vorholtage für Brückentage, Weihnachten etc. werden hier definiert.

Ferien

Ferien können in ihrem Betrieb unterschiedlich festgelegt werden. Sie müssen sich dabei unbedingt an die gesetzlichen Vorschriften halten, mehr unter Infos > Arbeitsrecht (CH) auf unserer Homepage. In ADMIA Chrono können Sie jedoch beliebig viele Ferienmodelle erstellen. Diese können den Personen für jede Ein-/Austritts-Periode zugeteilt werden. ADMIA Chrono berechnet bei einem Zeitmodellwechsel den Ferienanspruch automatisch neu und erstellt rückwirkend per 1. Januar eine Buchung.

Sie können die Ferien der Mitarbeiter anhand ihres Alters festlegen:

Die Mitarbeiter erhalten ihr Ferienguthaben aufgrund ihres Alters. Die Mitarbeiter bekommen bis und mit dem 20. Altersjahr 5 Wochen Ferien, ab 21 bis 49 Jahren 4 Wochen, ab 50 Jahren 5 Wochen etc. Die Ferien werden den Mitarbeitern für das ganze Kalenderjahr angerechnet, weil das Jahr angewählt ist. Das heisst, in dem Jahr, in welchem ein Mitarbeiter 50 wird, bekommt er für das ganze Jahr 5 Wochen Ferien.

Oder anhand ihrer Dienstjahre:

In diesem Beispiel erhalten die Mitarbeiter ihr Ferienguthaben aufgrund ihrer Dienstjahre. Die Mitarbeiter bekommen ab dem 10. Dienstjahr 5 Wochen Ferien und ab dem 20. Dienstjahr 6 Wochen etc. Die Ferien werden für das ganze Kalenderjahr angerechnet, weil das Jahr angewählt ist. Das heisst, in dem Jahr, in welchem ein Mitarbeiter 10 Dienstjahre erreicht, bekommt er für das ganze Jahr 5 Wochen Ferien.

Lernende:

Die Lernenden im 1. und 2. Lehrjahr erhalten 6 Wochen Ferien und im 3. und 4. Lehrjahr 5 Wochen Ferien. Der Ferienanspruch ändert in diesem Fall während des Jahres, da das Jahr nicht angewählt wurde. Das heisst, sobald ein Lernender ins 3. Lehrjahr (Dienstjahr) kommt, erhält er nur noch 5 Wochen Ferien.

Ferienguthaben

ADMIA Chrono berechnet das Ferienguthaben in Stunden. Die entsprechende Buchung des Feriensaldos anfangs Jahr geschieht vom System her automatisch. Diese Buchung ist bewusst auf den 01.01. des entsprechenden Jahres definiert. Mehr zu diesem Thema unter dem Begriff Ferien.

Filiale

Eine Filiale ist eine vom Hauptsitz örtlich getrennte Verkaufsstelle, welche jedoch rechtlich und wirtschaftlich nicht selbstständig ist. In der Enterprise Version von ADMIA Chrono ist dem Mitarbeiter auch die Filiale zuzuordnen. Und für jede Filiale können auch unterschiedliche Feiertage zugeordnet werden.

Frühschicht

Die Frühschicht ist die am frühen Morgen beginnende Schichtarbeit. Diese kann in ADMIA Chrono als Zeitmodell eingetragen und jeweils zugewiesen werden.

 

G

Geburtstagesliste

Diese Auswertung zeigt in ADMIA Chrono eine Liste des gesamten Personal mit den Geburtstagen an.

Gehen

Ist ein Begriff welcher in ADMIA Chrono dafür verwendet wird, wenn sich ein Arbeitnehmer ausstempelt/ausbadged. Am Erfassungsmodul steht dabei Gehen und ist oft mit der roten Farbe hinterlegt. Die jeweilige Zeit wird als Gehen-Zeit im System eingetragen.

Gleitzeitkonto

Ein Gleitzeitkonto ist bei ADMIA Chrono ein Konto (mehr dazu unter dem Begriff Konto), auf welchem die Buchungen der Gleitzeit abgelegt sind.

Gleitzeitsaldo

Der Saldo zeigt den „Bestand“ eines Kontos an, hier wäre also der Gleitzeitbestand gemeint.

Gruppe

In ADMIA Chrono können Sie ihr Personal in gewünschte Gruppen einteilen (z.B. Frühschicht und Spätschicht). Dies hat den Vorteil, dass Sie in der Absenz Planung gleich für alle in der Gruppe die Zeitmodelle oder die Absenzen definieren können. Die Gruppenleiter können aber auch mit der MobileApp Team-Lizenz die Zeiten und Aufträge für die gesamte Gruppe erfassen.

 

H

Heirat / Hochzeit

Ist bei ADMIA Chrono ein Absenzkonto ohne Saldo (A-Z) und trägt den Buchstaben H.

 

I

Inaktiv

In ADMIA Chrono können Sie diverse Funktionen inaktiv setzen. Zum Beispiel können Feiertag, je nach Kanton und Gemeinde, Aufträge und Gruppen inaktiv gesetzt werden.

 

J

Jahresauswertung

Diese Auswertung zeigt einen Zusammenzug über das ganze Jahr. Jeder Monat wird mit dem Total der Soll- und Ist-Stunden und der jeweiligen Absenzen dargestellt. Zudem ist eine Übersicht der Buchungen abgebildet.

Jahresstunden

In ADMIA Chrono kann die Produktivität nach einem gewünschten Zeitraum ausgewertet werden. Dies kann zum Beispiel auch über das ganze Jahr gemacht werden. So sind auch die Jahresstunden ersichtlich. Soll-, Ist- & Präsenzzeit werden auf ein ganzes Jahr aufsummiert und geben so einen guten Überblick.

Jahreswechsel / Neujahr

Ende Jahr steht jeweils der Jahreswechsel bevor. Es bricht also bald ein neues Jahr an. Jedes Kalenderjahr müssen Sie in ADMIA Chrono zuerst eröffnen, bevor Sie Zeiten darin erfassen können. Jederzeit können Sie ein neues Jahr eröffnen, doch im Dezember schickt Ihnen das System eine Warnmeldung mit der Aufforderung, das neue Jahr nun zu eröffnen.

 

K

Kalender

In ADMIA Chrono gibt es eine Kalenderfunktion. Dieser Kalender steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, wenn Sie sich über ein bestimmtes Datum informieren wollen, z.B. wann eine bestimmte Kalenderwoche beginnt usw.

Kompensation

Eine Kompensation ist ein Ersatz oder Ausgleich. Bei ADMIA Chrono haben Sie dafür eigens ein Konto. Hier wird eine Absenz als Kompensation eingetragen, dem ausgewählten Belastungskonto "2 - Gleitzeit" wird 100% der Tages-Sollzeit abgezogen. Mit der Absenz Kompensation werden keine Stunden gutgeschrieben. Achten Sie deshalb darauf, dass bezahlt nicht angekreuzt ist. Die Eingabe hat nur informativen Charakter, um in der Zeitauswertung den Absenzgrund zu sehen.

Konto

Ein Konto bezeichnet die zentrale Datenstruktur in der Buchführung oder im Zahlungsverkehr. In ADMIA Chrono werden verschiedene Konti definiert, damit Buchungen den richtigen zugewiesen werden können. Konto 0 - 9 sind Konti mit Saldo. Die Systemkonti werden von ADMIA Chrono benötigt, um Tagessaldo, Gleitzeit und Ferien auszurechnen. Sie können (sinngemäss) umbenannt werden. Die Überzeitkonti 3 - 8 können Sie Ihren Bedürfnissen anpassen und benennen (z.B. Tagesüberzeit, Periodenüberzeit, Saldolimite). Konto A - Z sind Absenzkonto ohne Saldo und frei definierbar. Standardmässig sind folgende Buchstaben belegt, können aber Ihren Bedürfnissen angepasst und erweitert werden.

Korrektur

Etwas was nicht ganz korrekt war muss verbessert werden. Stimmt ein Gleitzeitsaldo bei einem Mitarbeiter nicht, so muss dieses ebenfalls korrigiert werden. So werden gewisse zu korrigierende Stunden vom Korrekturkonto auf das Gleitzeitkonto verschoben. Bei ADMIA Chrono können Sie dies unter Buchungen tun. Wollen Sie jedoch eine Ferien-Saldokorrektur vornehmen überweisen Sie die korrekte Anzahl Stunden vom Ferienkonto auf das Korrekturkonto. Sie können je nachdem was benötigt wird, unterschiedliche Korrekturen vornehmen und wenn nötig auch die jeweiligen Konti auf 0 setzen.

Kostenstelle / Kostenstellen

Beim Personal, sowie auch bei den Aufträgen muss definiert werden über welche Kostenstelle abgerechnet wird. Also zu welchem Bereich gehören diejenigen Kosten? Wo sollen sie abgerechnet werden? Bei ADMIA Chrono können diese Kostenstellen den Betrieben angepasst werden, sodass jede Firma die auf sie zugeschnittenen Kostenstellen dem Personal und den Aufträgen zuordnen kann.

Krank / Krankheit

Ist bei ADMIA Chrono ein Absenzkonto ohne Saldo (A-Z) und trägt den Buchstaben K. Mehr dazu unter Infos > Arbeitsrecht (CH).

Kunde / Kunden

Ist eine Person oder ein Unternehmen, welches ein Geschäft mit einem Gegenpartner abgeschlossen hat und dafür eine Dienstleistung oder ein Produkt erhält. In ADMIA Chrono können die Kunden bei den jeweiligen Aufträgen definiert werden, damit Ihnen eine Übersicht gut gelingt.

Kundenliste

Hier haben Sie die Möglichkeit, in ADMIA Chrono, eine Liste von allen Kunden mit Adresse und Telefonnummer auszudrucken.

 

L

Lehrling / Lernende

Sind Auszubildende. Sie arbeiten einen grossen Teil in einer Firma und haben unterschiedliche Zeit- & Ferienmodelle als andere Mitarbeiter. In ADMIA Chrono wird der wöchentliche Berufsschultag bis Ende Schuljahr erfasst. Die Absenz geben sie in % vom Tagessoll ein. Halbe Tage sind mit 50% einzutragen. Damit diese Absenz wöchentlich am Dienstag eingetragen wird, wählen Sie unter Zeitraum Von, den ersten betroffenen Dienstag. Unter Zeitraum Bis können Sie das Ende dieser Absenz angeben. Dieses Datum muss nicht zwingend ein Dienstag sein. Periode ist wöchentlich. Für Schulferien, wenn der Lehrling nicht zur Schule geht, löschen Sie die Absenz mit der Zeitangabe der Ferien und Periode täglich.

Leiter

Damit ist ein, in ADMIA Chrono, definierter Gruppenleiter bzw. Teamleiter gemeint. Diesem Gruppenleiter sind jeweils Mitarbeiter dieser Gruppe zugeteilt. Sie können also ihr Personal in Gruppen einteilen, was den Vorteil hat, dass Sie in der Absenz Planung gleich für alle in der Gruppe die Zeitmodelle oder die Absenzen definieren können. Die Gruppenleiter können aber auch mit der MobileApp Team-Lizenz die Zeiten und Aufträge für die gesamte Gruppe erfassen.

Liste

In ADMIA Chrono gibt es verschiedene Listen, welche für einen optimalen Überblick des Personals und der Aufträge zur Verfügung stehen. Dazu gehört zum Beispiel die Präsenz-und Absenzliste. Diese Auswertung zeigt für jede Person die Präsenz- und Absenzzeit, sowie den Gleitzeitsaldo, die Überzeit und das Ferienguthaben. Oder auch die Visumsliste gehört dazu. In dieser Liste erscheinen alle Modifikationen und Buchungen, die über ADMIA Chrono vorgenommen wurden. Modifikationen und Buchungen, die nicht vom Administrator oder von einem Benutzer ohne Visum-Berechtigung vorgenommen worden sind, können visiert werden. Weiter gibt es noch Personallisten, Dienstjahreslisten, Geburtstagslisten, Zeitmodelllisten oder auch Auftragslisten usw.

Lohn

Bezeichnet ein Entgelt für geleistete Arbeit. In ADMIA Chrono gibt es hierfür ein spezifisches Konto und es können je nach Lohnmodell unterschiedliche Buchungen vorgenommen werden.

 

M

Material

Ist ein Werkstoff und in ADMIA Chrono können Material-Kataloge angelegt und Materialpläne zu diversen Aufträgen erstellt werden. Bei einer Auswertung eines Auftrags, werden alle Zeiten der einzelnen Personen, welche auf diesen Auftrag gearbeitet haben, sortiert nach Kostenstellen oder Operationen summiert und Material, Menge, Spesen und Notizen zu diesem Auftrag aufgezeigt.

Militär

Ist bei ADMIA Chrono ein Absenzkonto ohne Saldo (A-Z) und trägt den Buchstaben M. Das gleiche Konto wird auch für den Zivilschutz verwendet.

Minimale Pausenlänge

Die minimale Pausenlänge ist die kürzest mögliche Länge einer Pause. Je nachdem, wie die minimale Pausenlänge definiert wurde, muss die jeweilige Pause mindestens so lang sein. In ADMIA Chrono können verschiedene Pausen definiert werden. Es können Zeiten eingegeben werden, in welcher Zeitspanne eine Pause genommen werden und wie lange diese Pause mindestens sein muss. Somit wird automatisch ein Abzug der minimalen Pausenlänge, an der Präsenzzeit, vorgenommen.

Modul

Ein Modul bezeichnet einen Teil eines grösseren Systems. Bei ADMIA Solutions AG gibt es verschiedene Programmmodule, wie zum Beispiel ADMIA Chrono, ADMIA Badge usw.

Monatsauszüge

In ADMIA Chrono können Monatsauszüge über Präsenz-, Absenzzeiten, Spesen und Aufträge usw. in einem Seriendruck ausgegeben werden.

 

N

Nachlaufzeit / Vorlaufzeit

Die Vorlaufzeit definiert die Zeitspanne, in welcher das Personal in der Firma ankommt, und stempelt, aber noch nicht als Arbeitszeit gilt. Ebenso definiert die Nachlaufzeit die Zeitspanne, die nicht mehr als Arbeitszeit gilt.

In ADMIA Chrono ist unter der Vorlaufzeit der Zeitbereich in den ein Kommen fällt zu verstehen. Ein Kommen in diesem Zeitabschnitt wird automatisch auf die unter bis eingegebene Zeit korrigiert. Beispielsweise bei einer Vorlaufzeit von 06.45 Uhr bis 07.00 Uhr wird ein Kommen in diesem Zeitabschnitt auf 07.00 Uhr gesetzt.

Unter der Nachlaufzeit ist der Zeitbereich in den ein Gehen fällt zu verstehen. Ein Gehen in diesem Zeitabschnitt wird automatisch auf die unter von eingegebene Zeit korrigiert. Beispielsweise bei einer Nachlaufzeit von 17.00 Uhr bis 17.15 Uhr wird ein Gehen in diesem Zeitabschnitt auf 17.00 Uhr gesetzt.

 

O

Operation / Operationen

Eine Operation kann als Teilkomponente einer Handlung gesehen werden. Und so gehören solche Operationen zu jeweiligen Aufträgen und können in ADMIA Chrono definiert werden. Zu jeder Operation kann, eine Kostenstelle und die jeweils geplante Zeit dafür, und vieles mehr, zugewiesen werden. Es können ebenfalls Operationspläne eingesehen werden, damit stets ein Überblick gewährleistet wird.

 

P

Parameter

Ein Parameter bedeutet, dass verschiedene Werte für einen Aufruf eines Programms eingegeben werden können. In ADMIA Chrono können auch verschiedene Parameter eingestellt werden, zum Beispiel damit die folgenden Funktionen ausgeführt werden:

Damit ADMIA Chrono automatisch mit dem angemeldeten Windows Benutzer startet, oder Personalauswertungen in französischer Sprache ausgegeben werden. Auch möglich ist, dass ADMIA Badge mit einer vorgewählten Person geöffnet wird oder dass ADMIA Badge für Blinde und sehbehinderte Personen gestartet wird.

Passwort

Auch Kennwort, Schlüsselwort oder Codewort genannt. Es ist dafür da, damit gewünschte Inhalte nur von gewissen Personen eingesehen werden können. In ADMIA Chrono wird für den Administrator ein Passwort gewählt, sodass nicht alle Mitarbeiter auf alle Daten von ADMIA Chrono Zugriff haben.

Pause / Pausen

Als eine Pause werden Unterbrüche der Arbeit, welche als Erholung dienen, gesehen. ADMIA Chrono unterscheidet verschiedene Arten von Pausen und Pausenmodellen, welche individuell an den jeweiligen Betrieb angepasst werden können. Es können zum Beispiel Pausenmodelle mit festen/fixen Pausen oder flexiblen Pausen festgelegt werden.

Bei einer festen Pause wird zur vorgegebener Zeit automatisch die Pause in Abzug gebracht. Bei einem Gehen in diesem Beispiel um 09:05 Uhr, wird dieses Gehen automatisch auf 09:00 Uhr gesetzt. Erfolgt ein Kommen um 09:10 Uhr wird das Kommen automatisch auf 09:15 Uhr gesetzt. Erfolgt weder ein Kommen noch ein Gehen in dieser Zeitspanne, wird die Pause zu vorgegebener Zeit in Abzug gebracht. Ist die Pause länger, das Kommen erst z.B. um 09:20 Uhr, wird diese Verlängerung angenommen.

Bei einer flexiblen Pause sollte innerhalb der vorgegebenen Zeitspanne die Pause bezogen werden, im Beispiel Pause 2 zwischen 11:30 und 13:30. Erfolgt ein Gehen um 11:50 Uhr, sollte das Kommen frühestens 30 Minuten später, also um 12:20 Uhr gemacht werden. Ist ein Kommen um 12:10 Uhr, vor den zu beziehenden 30 Minuten, wird dieses Kommen zwar angenommen, die restliche Pausenzeit von 10 Minuten jedoch automatisch in Abzug gebracht. Erfolgt weder ein Kommen noch ein Gehen in dieser Zeitspanne, wird die Pause automatisch in Abzug gebracht. Auch wenn ein Auftrag- und Kostenstellenwechsel erfolgt. Die Auftragswechsel-Zeiten werden korrigiert und das System löst eine Warnung aus.

PDF

PDF ist die Abkürzung von Portable Document Format und ist ein Format, welches auf vielen verschiedenen Betriebssystemen und Geräten angezeigt werden kann. In ADMIA Chrono haben Sie die Möglichkeit die vielen verschiedenen Ausdrucken auch als PDF’s auszugeben.

Periodenüberzeit

In ADMIA Chrono wird die Periodenüberzeit verwendet, um ein beliebiges Konto in einer definierten Periode zu überwachen und Überschreitungen der festgesetzten Stundenlimite auf ein anderes Konto zu übertragen. Dazu können verschiedene Periodenüberzeit-Modelle festgelegt werden.

Es stehen Ihnen zwei definierbare Perioden zur Verfügung: das Register Wochen und/oder das Register Monate. Im Feld Periode in geben Sie die Periode in Wochen bzw. Monaten ein, gültig sind Perioden von 1 und 2 Wochen oder 1, 2, 3, 4, 6 und 12 Monaten, für welche die Arbeitszeit geprüft wird. Im Register Wochen wird die Wochenarbeitszeit unabhängig von der Sollzeit geprüft. Ist die Arbeitszeit pro Woche grösser als z.B. 45 Stunden werden die Arbeitsstunden darüber auf das angewählte Konto verschoben. Ist bei Zuschlag in % ein Zuschlag definiert, wird dieser zusätzlich auf das entsprechende Konto addiert.

Personal

Arbeitnehmer werden oft als Personal zusammengefasst. In ADMIA Chrono wird das Personal erfasst, das heisst jede Person des Betriebes wird mit Ihren Stammdaten erfasst. Diese beinhalten ihre persönlichen und andere, für die Zeiterfassung wichtige Daten. Beispielsweise erfassen Sie die Personalnummer, der Kostensatz, das Geburtsdatum, Eintritt- und evtl. Austrittsdatum, Adresse usw. jeder Person. Haben Sie die Personen erfasst, können diese Zeiten erfassen. Zur Übersicht können auch Personallisten ausgegeben werden.

Planen / Planung

In ADMIA Chrono haben Sie die Möglichkeit die Absenzen und Einsätze der Mitarbeiter planen und solche Pläne ausgeben zu lassen.

Präsenz / Präsenzzeit

Wird als die Zeit angesehen, in der ein Arbeitnehmer bei seiner Arbeitsstelle anwesend und dabei nicht in einer erholsamen Pause ist. Die Präsenzzeit wird natürlich von ADMIA erfasst und weiterverarbeitet.

Produktiv / Produktivität

Wird als das Verhältnis zwischen produzierten Gütern bzw. Dienstleistungen und den dafür benötigten Produktionsfaktoren angesehen. In ADMIA Chrono kann die Produktivität der Unternehmung gefiltert auf Abteilungen oder sonstige Bereiche, sowie bestimmte Zeiträume abgerufen werden.

Projekt

In ADMIA Chrono haben Sie die Möglichkeit gewisse Aufträge einem Projekt unterzuordnen. Sie können diesen Auftrag einem anderen Auftrag, welchen Sie bereits zum Projekt erklärt haben, unterordnen.

Protokoll

Ein Protokoll hält fest, zu welchem Zeitpunkt oder auch in welcher Reihenfolge, welcher Vorgang durch wen oder durch was veranlasst wurde oder wird. Auch in ADMIA Chrono werden solche Protokolle geführt. Sodass zu jeder Zeit abgerufen werden kann, wann und von wem ein bestimmter Zeiteintrag und sonstige Erfassungen verändert wurden.

 

Q

Quittieren

Dies bedeutet, etwas durch eine Unterschrift bestätigen. In ADMIA Chrono können zum Beispiel Warnungen quittiert werden, dabei wird jedoch keine Unterschrift, sondern lediglich einen Klick auf das jeweilige Feld benötigt. Es geht dabei darum, dass man sich anschaut, wo Warnungen und warum diese vorgekommen sind.

 

R

Rapportblatt / Rapportblätter

Mit einem Rapportblatt sind handschriftliche Blätter gemeint, auf denen Aufträge aufgeschrieben wurden. Dabei sind die Zeiten dafür und auch Ausgaben und vieles mehr vermerkt. In ADMIA Chrono können Sie dies ganz einfach erfassen, wo auch immer Sie sich befinden und haben stets den Überblick. Nichts muss mehr handschriftlich aufgeschrieben werden.

Registrierung

Hier spezifisch ist die Produktregistrierung gemeint. Eine erworbene Software muss oftmals registriert werden, damit sie überhaupt verwendet oder vollständig verwendet werden kann. Auch die Software von ADMIA muss registriert werden. Dazu wird nach dem Kauf einen Release Code R/C bzw. einen Registrierungscode zugesendet.

 

S

Saldo

Ein Saldo ist die Differenz zwischen der Soll- und Habenseite. In der Zeiterfassung ist dies die Differenz zwischen der Soll- und Istzeit. In ADMIA Chrono können die Saldi der Gleitzeit, der Ferien und des Tages, jederzeit abgerufen werden.

Saldo-Korrektur

Mehr dazu unter Korrektur auf Infos > Glossar.

Saldolimite

In ADMIA Chrono werden Saldolimiten verwendet, um ein beliebiges Konto zu überwachen und Überschreitungen bzw. Unterschreitungen der festgesetzten Stundenlimiten auf ein anderes Konto zu übertragen. Dazu können Saldolimiten-Modelle erstellt und bearbeitet werden.

Schweizer Arbeitsrecht

Mehr dazu unter Infos > Arbeitsrecht (CH).

Serienausdruck

Sind Ausdrucke an mehr als eine Person. In ADMIA Chrono haben Sie die Möglichkeit solche Seriendrucke für diverse Auswertungen vorzunehmen. Dabei kann Sortierung, Zeitraum und Bereich jeweils individuell festgelegt werden.

Server

Ein Server ist ein Computerprogramm oder ein Computer, welcher Computerfunktionalitäten wie Dienstprogramme, Daten oder andere Ressourcen bereitstellt, damit andere Computer oder Programme, sogenannte Clients darauf zugreifen können.

ADMIA Chrono Professional ist für den Netzwerkbetrieb ausgelegt worden. Sie brauchen nur die admia.adb Datenbank auf den Server zu kopieren oder zu verschieben und können dann von allen Arbeitsstationen auf diese zugreifen. ADMIA Chrono Client/Server arbeitet zusammen mit der MSDE oder MS SQL-Server.

ADMIA Chrono muss aber auf jeder Arbeitsstation installiert werden, auf der Sie Auswertungen machen möchten, bzw. ADMIA Badge, wenn Sie Erfassungen tätigen wollen. Es können auch beide Programme gleichzeitig auf dem PC installiert sein.

Sollzeiten

Damit sind die Zeiten gemeint, in denen ein Arbeitnehmer präsent sein muss. Mit Sollstunden sind auch die Anzahl der Stunden gemeint, die ein Arbeitnehmer präsent sein sollte. Die Anzahl der Stunden variiert je nach Prozentzahl der Anstellung und Branche, sowie Land. Solche Sollzeiten werden in ADMIA Chrono in den jeweiligen Zeitmodellen erfasst.

Spätschicht

Die Spätschicht ist die am späten Nachmittag/Abend beginnende Schichtarbeit. Diese kann in ADMIA Chrono als Zeitmodell eingetragen und jeweils zugewiesen werden.

Spesen

Mit Spesen sind Betriebsausgaben und auch speziell Verpflegungsausgaben gemeint. Spesen können in ADMIA Chrono sehr detailliert aufgezeichnet werden, dies entweder für einzelne Personen, aber auch für Aufträge. So haben Sie alle relevanten Informationen für eine Abrechnung schon aufbereitet vorhanden.

Stammdaten / Stammdatenerfassung

Mit Stammdaten sind die betrieblichen Grundinformationen über alle relevanten Objekte gemeint. Diese Informationen sind eher statisch und werden somit auch statische Daten oder Grunddaten genannt. In der englischen Sprache spricht man von «master data» oder «core data».

Start- oder Endzeit

Mit Start- oder Endzeit ist jeweils die Startzeit der Gleitzeiterfassung und dessen Endzeit gemeint. Mehr zu diesem Thema auch unter Infos > Glossar > Präsenz / Präsenzzeit.

Stundenlimite / Stundenlimiten

In ADMIA Chrono können Stundenlimiten, sowie auch Saldolimiten festgesetzt werden. Mehr dazu auch unter Infos > Glossar > Saldolimiten.

Stundenlohn

Arbeitnehmende, die keinen festen Monatslohn erhalten, sondern pro Stunde Arbeit bezahlt werden, haben einen Stundenlohn. In ADMIA Chrono kann dieses Zeitmodell ganz leicht erstellt und den jeweiligen Arbeitnehmenden zugeteilt werden.

Support / Supportformular

Brauchen Sie unsere Hilfe mit ADMIA, weil Sie nichts zu Ihrem Anliegen unter der Hilfefunktion (F1) in ADMIA Chrono gefunden haben? Dann füllen Sie nun unser online Supportformular aus, unter Support > Support Anfrage. Wir bearbeiten Ihr Anliegen schnellstmöglich.

Symbolleiste

Die Symbolleiste ist in der Informatik eine Leiste mit Symbolen, auf die geklickt werden kann und damit unterschiedliche Funktionen und Fenster aufgerufen werden können. In ADMIA Chrono haben sie oben eine Symbolleiste, die zu unterschiedlichen Fenstern führen, wie zum Beispiel dem Personal usw.

 

T

Tagessaldo

Wie auch unter Infos > Glossar > Saldo nachgelesen werden kann, ist ein Saldo eine Differenz zwischen der Soll- und Istzeit. In ADMIA Chrono können Sie jederzeit das Saldo des Tages abrufen bzw. einsehen.

Tagessoll

Ein Tagessoll ist die Anzahl Stunden bzw. die Zeit, die arbeitend, anwesend verbracht werden soll. Diese Sollzeit kann natürlich von der Istzeit, also der tatsächlich arbeitend, anwesenden Zeit in einem Betrieb, abweichen und wird mit ADMIA Chrono erfasst und kann eingesehen, weiterverarbeitet werden.

Tagestotal

Ist die Zeit, eines ganzes Tages, welche arbeitend, anwesend in einem Betrieb verbracht wurde und gemessen bzw. aufgezeichnet wurde. In ADMIA Chrono können Sie diese Zeit einsehen und für weitere Abrechnungen verwenden.

Tagesüberzeit

Da die Begriffe Überzeit und Überstunden oftmals nicht so scharf voneinander getrennt werden, wird in ADMIA Chrono nur der Begriff Überzeit gebraucht. Mehr zu diesem Thema können Sie unter Infos > Arbeitsrecht (CH) > Überstunden und Überzeit nachlesen. Unter Tagesüberzeit sind somit die Überstunden eines Tages gemeint. Die Tagesüberzeit wird verwendet, um festzulegen auf welches Konto die Zeit, die über der Sollzeit des jeweiligen Arbeitstages liegt, verschoben werden soll. Wird keine Tagesüberzeit definiert, geht alle Zeit, die über der Sollzeit liegt (die Sollzeit, die Sie für den jeweiligen Tag im Zeitmodell definiert haben) auf den Gleitzeitsaldo. Die Tagesüberzeit Nach Uhrzeit hat Priorität vor der Tagesüberzeit In Stunden und auch vor der Sollzeit-Regelung im jeweiligen Zeitmodell.

Teilzeit

Viele Arbeitnehmer arbeiten heutzutage Teilzeit, das heisst nicht mehr 100%, sondern 80% oder 60% in einem Unternehmen. Also nicht mehr 5 Tage in der Woche, sondern vielleicht 3 oder 4. Dazu braucht es in der Zeiterfassungssoftware natürlich geeignete Zeitmodelle, welche für Teilzeitarbeitende angepasst sind. In ADMIA Chrono haben Sie die Möglichkeit solche Zeitmodelle Ihren Wünschen entsprechend zu gestalten. So können Sie Zeitmodelle erstellen, die genau auf Ihren Betrieb abgestimmt sind.

Termin / Termine

Termine sind in ADMIA Chrono für Aufträge wichtig. So können diese Termine beliebig für betriebsinterne Operationen festgelegt werden. Diese haben jedoch nur eine Notizfunktion und werden von ADMIA Chrono nicht benötigt. So kann zum Beispiel Termin 1 für den Auftragsstart gewählt werden. Termin 2 und Termin 3 können für beliebige andere Daten betriebsspezifisch festgelegt werden.

Terminal

Die ADMIA Terminals dienen als multifunktionale Erfassungsterminals für die Zeit- und Betriebsdatenerfassung mittels KeyCards oder KeyFobs. Verschiede Terminal Versionen sind erhältlich für die moderne Bürolandschaft oder für den Einsatz in Industrie und Gewerbe. Das multifunktionale Terminal bietet alle relevanten Optionen für die Datenerfassung und die Bereitstellung betriebsspezifischer Informationen. Via Netzwerk kommuniziert das Terminal direkt mit der zentralen Verwaltungseinheit ADMIA Chrono, dem Basismodul der Zeiterfassung.

Todesfall

Ist bei ADMIA Chrono ein Absenzkonto ohne Saldo (A-Z) und trägt den Buchstaben T.

 

U

Überzeit

Da die Begriffe Überzeit und Überstunden oftmals nicht so scharf voneinander getrennt werden, wird in ADMIA Chrono nur der Begriff Überzeit gebraucht. Mehr zu diesem Thema können Sie unter Infos > Arbeitsrecht (CH) > Überstunden und Überzeit nachlesen. Bei den verschiedenen Konti, die in ADMIA Chrono erstellt werden können, kann jedoch zwischen Überstunden und tatsächlicher Überzeit unterschieden werden. Sie haben dazu verschiedene Überzeitkonti mit Saldo zur Verfügung. Einige davon sind auch als Überzeitstufen bezeichnet. Mehr dazu unter Infos > Glossar > Überzeitstufe / Überzeitstufen.

Überzeitstufe / Überzeitstufen

Die Konti 6-8 in ADMIA Chrono sind Überzeitstufenkonti. Im Saldofenster können Sie die verschiedenen Überzeitstufen in Stunden angegeben, auf den jeweilig angewählten Tag, einsehen.

Unfall / Unfälle

Ist bei ADMIA Chrono ein Absenzkonto ohne Saldo (A-Z) und trägt den Buchstaben U.

Unproduktiv

In ADMIA Chrono kann die Unproduktivität oder Produktivität der Unternehmung gefiltert auf Abteilungen oder sonstige Bereiche, sowie bestimmte Zeiträume abgerufen werden. Auch können Sie wählen, ob ein Auftrag produktiv oder unproduktiv ist. Sprich, ob die Arbeit einem Kunden verrechnet werden kann oder nicht. Die Auswertung dazu finden Sie im Menu Produktivität. Mehr dazu finden Sie unter Infos > Glossar > Produktiv / Produktivität.

 

V

Verzeichnis der Buchungen

In ADMIA Chrono haben Sie ein Verzeichnis aller Buchungen, damit Sie möglichst schnell und einfach Ihre Buchungen einsehen können und den Überblick bewahren.

Visieren

In der Visumsliste von ADMIA Chrono erscheinen alle Modifikationen und Buchungen, die über ADMIA Chrono vorgenommen wurden. Modifikationen und Buchungen, die nicht vom Administrator oder von einem Benutzer ohne Visum-Berechtigung vorgenommen worden sind, können visiert werden. Die Visums-Berechtigung vergeben Sie als Administrator. Wenn Modifikationen oder Buchungen mit dem Administrator oder einem ADMIA Benutzer mit Visum-Berechtigung vorgenommen werden, erscheinen diese Bewegungen trotzdem in der Visumsliste, sind aber bereits visiert. Somit sind sie nur ersichtlich, wenn Visierte anzeigen angewählt ist.

Vor- / Nachkalkulation

Ist in ADMIA Chrono bei den Aufträgen relevant. Diese Auswertung zeigt jede einzelne Kostenstelle mit den geplanten und den tatsächlichen Terminen, Kosten und Aufwand sowie Material, Menge, Spesen und Notizen zu diesem Auftrag.

Vorholtag

Wenn die Zeit für einen Feiertag durch die Mitarbeiter vorgearbeitet wird, dann handelt es sich dabei um einen Vorholtag. In ADMIA Chrono, in der Menüoption Extras > Feiertage können Vorholtage, wie Brückentage, Weihnachten etc. definiert werden.

Berechnung der Vorholtage anhand eines Beispiels:

Tagessollzeit: 8h (40h/Woche), Vorholtage: 8, gesetzliche Feiertage: 6, Jahr: 365 Tage, Wochenende pro Jahr (2015): 104 Tage

Wir haben 8 „Feiertage“ die vorgeholt werden müssen. Bei einer normalen Tagessollzeit von 8h (40h/Woche) betragen die vor zu holenden Stunden 64 (8*8). Das Jahr selbst hat 365 Tage davon ziehen wir die Wochenenden ab (-104 Tage = 261 Tage) ebenso müssen wir noch die 6 gesetzlich geregelten Feiertage abziehen. Somit erhalten wir 255 Tage. Um nun die tägliche Vorholzeit zu berechnen dividieren wir die 64 Stunden Vorholzeit durch die 255 Tage und erhalten ein zusätzliches Tagessoll von 0.26h. Die Mitarbeiter müssen demnach täglich 8.26h arbeiten um die zusätzlichen 8 „Feiertage“ beziehen zu können. Ist ein Mitarbeiter einmal krank oder bezieht Ferien, so fällt er an diesen Tagen um die Vorholzeit (0.26h) ins Minus – dies ist korrekt. Absenzen wie Krankheit/Unfall/Ferien, sind bezahlte Absenzen, die 0.26h welche täglich mehr gearbeitet werden müssen sind nicht bezahlt (müssen vorgeholt werden). Bsp. ein MA welcher 4 Tage krank war ist um 1.04h ins Minus geraten. Diese 1.04h muss er nun bis Ende 2015 nachholen damit er alle 8 „Feiertage“ beziehen kann ohne davon ins Minus zu geraten.

Egal ob Vorholtage definiert sind oder nicht, die Jahressollzeit bleibt immer gleich!

 

W

Wiedereintritt

Tritt eine Person aus dem Unternehmen aus, kommt aber nach einiger Zeit wieder, handelt es sich um einen Wiedereintritt. Da dies ab und zu geschieht empfehlen wir bei ADMIA Solutions AG, Personen in ADMIA Chrono nicht zu löschen, wenn sie aus der Firma austreten, sondern stattdessen ein Austrittsdatum anzugeben. Bei einem Wiedereintritt oder für spätere Auswertungen kann die Person so wieder eingesehen werden.

Wochenarbeitszeit

Unter Wochenarbeitszeit versteht man die durchschnittliche Arbeitszeit einer Woche, ohne Feiertage. In ADMIA Chrono zeigt Ihnen das Zeitmodell, unter Wo, die Wochenarbeitszeit in Stunden pro Woche an. Im Register Wochen wird die Wochenarbeitszeit unabhängig von der Sollzeit geprüft. Ist die Arbeitszeit pro Woche grösser als z.B. 45 Stunden (unter Ist-Zeit > h) werden die Arbeitsstunden darüber auf das angewählte Konto verschoben. Ist bei Zuschlag in % ein Zuschlag definiert, wird dieser zusätzlich auf das entsprechende Konto addiert.

Wochenplan

In ADMIA Chrono ist ein Zeitmodell ein Wochenplan. Bei einem Zeitmodell können die Sollzeiten, Pausen, Vor- & Nachlaufzeiten, Tagesüberzeiten oder auch Blockzeiten und ein Autogehen, jeweils für jeden Wochentag einzeln festgelegt werden.

 

Z

Zeiteinträge

Damit sind die eingetragenen Zeiten der Mitarbeiter gemeint. In ADMIA Chrono kann man für jeden Mitarbeiter dessen Zeiteinträge einsehen oder auch für einzelne Arbeitsaufträge die Zeiteinträge abrufen. So hat man jederzeit eine optimale Übersicht.

Zeitenschutz

Der Zeitenschutz ist eine Funktion von ADMIA Chrono. Mit dieser Option schützen Sie alle Zeiten gegen Veränderungen, die älter sind als das gewählte Datum. Dieser Schutz kann jederzeit nach hinten wie auch nach vorne angepasst werden.

Zeiterfassung

Mit Zeiterfassung ist die Arbeitszeiterfassung oder auch Leistungserfassung und Auftragserfassung von Mitarbeitenden oder eben Aufträgen / Projekten gemeint. Man hat damit einen Überblick über die Stunden, in denen in einem Betrieb gearbeitet wurden und kann diese für Abrechnungen und Auszahlungen verwenden. Laut einem neuen Gesetz ist die Arbeitszeiterfassung in der Schweiz zur Pflicht geworden. Detailliertere Infos dazu unter Infos > Arbeitsrecht (CH) > Arbeitszeiterfassung.

Zeitmodell / Zeitmodelle

In ADMIA Chrono ist ein Zeitmodell ein Wochenplan. Bei einem Zeitmodell können die Sollzeiten, Pausen, Vor- & Nachlaufzeiten, Tagesüberzeiten oder auch Blockzeiten und ein Autogehen, jeweils für jeden Wochentag einzeln festgelegt werden. Diese Zeitmodelle werden dann den einzelnen Mitarbeitern zugewiesen.